Peeling-Seife selbst herstellen

Selbstgemachte Peeling-Seife - ein Hingucker im Badezimmer 

Seife selbst herstellen

Eine selbstgemachte Seife bringt viele Vorteile mit sich. 
Zunächst ist sie frei von Inhaltsstoffen die die Umwelt und die Gesundheit belasten. 
Herkömmliche Seifen und Peelings beinhalten häufig Acrylat-Verbindungen. Diese Kunststoffpartikel sind biologisch schwer abbaubar und krebserregend. 
Zusätzlich kann durch selbstgemachte Seife auf unnötiges Verpackungsmaterial verzichtet werden. 
Und zu guter letzt.. selbst hergestellte Seife ist doch eine tolle Geschenkidee für Freunde und Familie! 
In nur wenigen Schritten haltet ihr euer selbst hergestelltes Seifenstück in den Händen. 

Benötigte Zutaten für eine Kokos-Peeling-Seife:

  • 250g Kernseife
  • 50g Kokoscreme oder Kokosöl
  • 2 Esslöffel Kokosmilch
  • 3 Esslöffel zarte Haferflocken (oder körniges Meersalz)

Und so funktioniert’s:

  1. Kernseife in kleine Stücke raspeln.       (Das funktioniert am besten mit einer groben Küchenreibe)
  2. Die Seifenstücke im Wasserbad oder direkt im Topf langsam bei niedriger Hitze schmelzen, bis sich eine gelartige Masse bildet. Gib dabei nach und nach etwas Wasser hinzu.                                                                        (Das Schmelzen kann bis zu zwei Stunden dauern.) 
  3. Kokoscreme oder - öl und Kokosmilch in die flüssige Seife geben und gründlich vermischen.
    Danach die Haferflocken oder das körnige Meersalz hinzugeben und behutsam untermengen.
  4. Anschließend alles in kleine Backformen oder ähnliche Behältnisse gießen und vollständig abkühlen lassen.
  5. Danach kannst du die Seife vorsichtig aus den Förmchen lösen.

Wenn es für eurer persönliches Wohlbefinden nicht Kokos sein soll oder ihr verschiedene Seifen herstellen wollt, könnt ihr einfach Naturöle / ätherische Öle mit verschiedensten Düften wie Lavendel, Flieder, Jasmin, Vanille oder Mandarine verwenden. 
 
Bei der farblichen Gestaltung sind euch ebenfalls keine Grenzen gesetzt. 
Mit natürlichen Tonerden könnt ihr eure Seife rot, grün, braun oder gelb färben. 
Außerdem kann man die Zugabe von Wasser durch verschiedene Säfte wie Holunderbeerensaft für eine leicht violette Färbung oder Karottensaft für eine orange gefärbte Seife verwenden. 
 
Für den besonderen Look könnt ihr das reine Pflanzenmaterial auch mahlen und zum Schluss der Seifenmasse hinzugeben. 

Seife selbst herstellen

Nun könnt ihr euch bei der Gestaltung eurer Seife austoben. 

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen